Auf Grund der vielen Nachfragen haben wir hier den aktuellen Stand der Förderung zum Baukindergeld zusammengefasst.

Ein Jahr Baukindergeld - so sieht es aktuell aus

Seit September 2018 gibt es das Baukindergeld-Programm in Deutschland. Insgesamt stellt der Staat 9,9 Milliarden Euro zur Verfügung um Familien mit Kindern den Erwerb von Wohneigentum zu ermöglichen. Gefördert wird sowohl der Kauf einer Immobilie wie auch der Neubau. Der Einzug ins neue Zuhause muss zwischen September 2018 und Dezember 2020 erfolgen. Maßgeblich ist  die Ummeldung des Wohnsitzes für alle Familienmitglieder.

Für jedes Kind erhält die Familie über 10 Jahre hinweg jedes Jahr 1.200 Euro, also in Summe 12.000 Euro. Sofern das Familieneinkommen zu hoch ist gibt es keine Förderung.

Im ersten Jahr haben bereits rund 135.000 Familien Förderanträge gestellt und es sind 2,8 Milliarden Euro an Fördermitteln zugesagt worden. Damit sollte für den ganzen Förderzeitraum genügend Geld zur Verfügung stehen. Eine Aufstockung der Mittel ist nicht vorgesehen.

Da eine Beantragung der Fördermittel leider erst nach dem Einzug möglich ist gibt es hier aber keine Planungs-Sicherheit für die Baufamilien.

Kostenloses Beratungsgespräch vereinbaren